Ruine

Bekannt berüchtigt war Jürgen Grages Kneipe Ruine im Abrißhaus Gleditschstr. 9. Das kriegsbeschädigte Mietshaus, in dem seit 1957 mit Schankerlaubnis Bier gezapft wurde, riß man 1997 endgültig ab. Vorher waren bis 1986, als man die Brandmauer abriß, verschiedene Wohnungen teilbesetzt; die Kneipe genoß in den 1970er Jahren einen Kultstatus als Hausbesetzer- Kiffer und Trebegänger-Zentrum. Zwischen 1989 und 1996 verkaufte noch die Gärtnerei Hofgrün im Vorgarten und Vorderhaus Blumen und andere
Pflanzen. Dann vergammelte das Haus: 1997, nach einem Brand, setzte man einen Bagger davor. Weitere fünf Jahre später entstand dort an gleicher Stelle ein kleiner, heute stark frequentierter Park mit Boule/Balote/Boccia-Bahn und Spielplatz. Die ehemals geplante Kita wurde auf das Dach der benachbarten Sporthalle des Architekten Hinrich Baller verlegt.

Aktuell

  • Neueröffnung des Manzini direkt am Winter­feldt­platz Ecke Maßenstraße. Am 22. Februar ist die große Party und ab dem 27. Februar ist das Manzini täglich geöffnet.
  • Berlin Story Verlag fotografiert gegenwärtig den Winter­feldt­platz unter dem Gesichtspunkt wie arbeiten Menschen heute, nicht mehr in der Industrie, sondern im Turnschuh- und Handyladen, im Goethe-Institut, in einer Apotheke, in schönen Kneipen. In dem Verlag erscheinen auch die Bücher aus der Reihe „Damals und Heute“.

Nachbarn

Nahe am Winter­feldt­platz liegen:

  1. Sophie-Scholl-Schule
  2. Spreewald Grundschule
    • Interview mit Schulleiter der Ganztagsschule, Gerhard Laube
    • TAZ-Artikel
    • eine Liste mit weiteren Schulen in der Nähe Winter­feldt­platz findet sich in der Datenbank der Senatsverwaltung)
  3. St. Franziskus Schule
    1. Katholische Schule mit Montessori-Pädagogik
  4. St.-Matthias-Kirche
    1. Pfarrbücherei, Öffnungszeiten: Sonntags: 10:30-17:00 Uhr, Mittwochs: 15:00-17:00 Uhr
  5. Lilli-Henoch-Sporthalle von Hinrich Baller (wer war Lilly Henoch?)
  6. Puppentheater Hans-Wurst-Nachfahren
  7. Senioren-Wohnhaus Kardinal von Galen
  8. Jugendheim Goltzstraße 29 ,,Graf von Galen”
  9. Kita St. Matthias
  10. Kachelhaus in der Goltzstraße
  11. GroßSkulptur am Winter­feldt­platz
  12. Kinder und Schülerladen Manno e.V
  13. Evangelisch Freikirchliche Gemeinde
  14. Projekt interkulturelles Praktikum
  15. Kammergericht

Ehemalige Nachbarn

Bekannt berüchtigt war die Kneipe im Haus Ruine, Gleditschstr. 9, die lange Zeit in einem Abrißhaus existierte und Kultstatus hatte. Das Haus wurde 1998 abgerissen. Heute liegt dort ein kleiner Park. Die geplante Kita wurde auf das Dach der benachbarten Sporthalle des Architekten Hinrich Baller verlegt.

Veranstaltungen

  1. Chansons am Mittwoch: in der REZA Café Bar, Maaßenstraße 4 tritt der Chansonier HADI jeden Mittwoch ab 20:30 Uhr auf: Eintritt ist frei.
  2. Cafe Berio Events: u.a. Schwules Straßenfest, CSD-Berlin
  3. Konzerte (i.d.R Orgelkonzerte) in der Kirche St. Matthias am Winter­feldt­platz
  4. In der Spreewald-Arena (Sporthalle der Spreewald-Grundschule, Pallasstrasse 15, 10781 Berlin) finden häufig Bundesligaspiele der relativ neuen Sportart Unihockey statt.