Knöpfe aus Perlmutt

Dokumentarfilm von Anke Schwarz (2011, 72 Minuten)

Handwerkerinnen gehen auf die Walz 구글 포토 사진. Das haben sie schon im Spätmittelalter gemacht und tun es heute wieder. Jahrhunderte lang war ihnen der Zugang zu Schächten – den Vereinigungen von Gesellen – verboten, bis sie sich in den 1970ern ihr Recht auf Wanderschaft (zurück) eroberten 로봇 게임. Es gibt im deutschsprachigen Raum drei Vereinigungen von reisenden Handwerkerinnen, zu denen Frauen und Männer Zutritt haben. In diesen Organisationen können Frauen als Handwerkerinnen ihren Beruf ausüben und in Kluft auf die Walz gehen 다운로드. Die meisten Schächte verwehren aber nach wie vor Frauen das Recht, ihrem Handwerk frei und reisend nachzugehen.

In „Knöpfe aus Perlmutt“ erzählen vier reisende Handwerkerinnen von ihren Erlebnissen auf der Walz 목욕탕집 남자들. Eine Bäckerin, eine Tischlerin, eine Schmiedin sowie eine Kirchenmalerin geben Einblicke in ihr Handwerk und das Leben auf der Straße. Sie lassen uns teilhaben an ihrer Abenteuerlust oder dem Wechselbad zwischen Freiheitsgefühl und permanenter Öffentlichkeit 빨간모자의 진실. Die Perspektiven dieser Handwerkerinnen könnten kaum unterschiedlicher sein. Ob mit oder ohne Kluft, frei- oder wildreisend, Mitte zwanzig oder Anfang vierzig, einheimisch oder unterwegs – vier Frauen, die ihren Weg gehen 다운로드. Einen Weg, der selbstbewusst zu einer eigenen Identität führt.

Freitag, 24.02.2012, 20 Uhr

BEGiNE – Treffpunkt & Kultur für Frauen

Potsdamer Straße 139

10783 Berlin
Telefon: 030 – 215 14 14
www.begine.de

Women only