Dies ist mein Brief an die Welt – Gedichte und Briefe von Emily Dickinson

Gedichte sind Durchgangsräume für Träume, oder wie es eine Seelenverwandte Karoline von Günderode ausdrückte “Gedichte sind Balsam auf Unstillbares im Leben” 바람계곡의 나우시카. Die amerikanische Dichterin Emily Dickinson (1830-1886), beschrieb das Schreiben von Gedichten als ” Wohnen in der Möglichkeit”, als dauerndes Umkreisen von etwas Geheimnisvollem 피날레2011 다운로드. ” Wenn ich körperlich etwas spüre wie, dass mir die Schädeldecke abgenommen wird, weiß ich, das ist Dichtung.”  Poesie wird zum Gegenmittel der Angst und in ihr steckt die Zeit, das Vergehen, die Liebe und die Hoffnung 다운로드.

Zusammengestellt und gelesen von Blanche Kommerell

 

Wann:  Donnerstag, 29.03.2012, 19:30 Uhr

Wo: BEGiNE – Treffpunkt & Kultur für Frauen

Potsdamer Straße 139

10783 Berlin

Telefon: 030 – 215 14 14

www.begine.de

Women only