Spaziergang durch das literarische Schöneberg. Treffpunkt ist Winterfeldt-/Ecke Maaßenstraße

Nelly Sachs
Nelly Sachs
Stephen Spender
Stephen Spender
Christopher Isherwood
Christopher Isherwood

Auch im Mai und Juni streift Ecki Hoffmann wieder per pedes Sonntags 14:00 Uhr durch Schöneberg:  “Hören und Gehen“. Ecki folgt den Spuren berühmter Autorinnen und Autoren, von der Piscator-Bühne bis zum Nollendorf-Casino. Er trägt an diesen und anderen Originalschauplätzen Prosa, Lyrik und Essays von Alfred Kerr, Else Lasker-Schüler, Hans Fallada, Christian Morgenstern, Ernst Toller und vielen anderen vor. Vorgetragene Texte von Mühsam oder Kästner überraschen in ihrer Aktualität. Treffpunkt ist auf dem Winter­feldt­platz Ecke Maaßenstraße, die Teilnahme kostet(e im letzten Jahr) 10 Euro.  Schriftsteller wie Stephen Spender, der vor 1933 jährlich nach Berlin kam und jährlich mehrere Monate dort verbrachte, Christopher Isherwood, mit seinem Goodbye to Berlin, Alexander Roda Roda und nicht zuletzt die Literatur-Nobelpreisträgerin Nelly Sachs wohnten im Einzugbereich des Winter­feldt­platzes und sind nicht nur den Schönebergern ein Begriff. In Schöneberg befanden sich die Schauplätze, hier trafen sich die Akteure, die wesentlich zum Mythos der „Goldenen Zwanziger“ beitrugen. Hier schlug das Herz der Bohemé. Der nächste Termin ist der 29.05.2011, 14 Uhr. Der Rundgang beginnt an der Winterfeldt-/ Ecke Maaßenstraße an der Uhr. Telefon: 21 00 54 45

(alle Angaben ohne Gewähr)

Hören und Gehen: ein Spaziergang durch das literarische Schöneberg 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über diese Website

Hier wäre ein guter Platz, um dich und deine Website vorzustellen oder weitere Informationen anzugeben.

Hier findest du uns

Adresse
Winterfeldtstraße Ecke Gleditschstraße
10781 Berlin-Schöneberg

Öffnungszeiten
Mittwochs: 8–14 Uhr
Samstag: 8–16 Uhr

An gesetzlichen Feiertagen (z.B. 1. Mai) kein Markt.