Schöneberg unter der Regenbogenfahne

Heute um 11 Uhr wurden zum Auftakt des diesjährigen Lesbisch-Schwulen Stadtfests in Berlin auf allen sechs Masten des Rathaus Schönebergs die Regenbogenfahne aufgezogen. Damit wurde die fünfzehnjährige Tradition fortgesetzt.

Eigentlich verbietet eine Anordnung der Senatsverwaltung für Inneres das Hissen der Regenbogenflagge an öffentlichen Gebäuden an anderen Tages als dem Christopher-Street-Day.

Die Anordnung wurde von einem Mitarbeiter, der schon während des jahrelangen Streits unter dem ehemaligen Innensenator Jörg Schönbohm (CDU) zuständig war, formuliert.

Zugegen bei der heutigen Flaggenhissung waren u.a. der Bürgermeister des Bezirks Tempelhof-Schöneberg Ekkehard Band (SPD), Frau Dr. Ziemer als Schirmherrin des lesbischwulen Straßenfestes und Gerhard Hoffmann als Organisator des Festes.
Den Eröffnungsreden kann man hier bei YouTube zuhören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über diese Website

Hier wäre ein guter Platz, um dich und deine Website vorzustellen oder weitere Informationen anzugeben.

Hier findest du uns

Adresse
Winterfeldtstraße Ecke Gleditschstraße
10781 Berlin-Schöneberg

Öffnungszeiten
Mittwochs: 8–14 Uhr
Samstag: 8–16 Uhr

An gesetzlichen Feiertagen (z.B. 1. Mai) kein Markt.