Atomlobby vor dem Durchbruch: 12 Jahre Verlängerung für die unversorgte Atommüll-Produktion

Atomkraft: Schluss jetzt! Großdemonstration in Berlin am 18. September

Die Bundesregierung will längere Laufzeiten für Atomkraftwerke – und darüber noch bis Ende September entscheiden. Ihre skandalöse Atompolitik will sie gegen den Willen der breiten Mehrheit der Bevölkerung durchsetzen. Dazu wurden Lobbyisten eingestellt (wir berichteten) und Studien bei Instituten in Auftrag gegeben, die mit Millionenbeträgen von der Atomzertrümmerungswirtschaft gesponsert werden, obwohl vorige Studien nachgewiesen hatten, dass auch die völlige – und von allen Beteiligten vertraglich vereinbarte – Abschaltung von Atomkraftwerken keine volkswirtschaftlichen Nachteile bringt. Es muß auch kein Atomstrom hinzugekauft werden, wie von Atomlobbyisten behauptet. Ähnlich wie in Stuttgart verhilft vertragsbrüchige Politik Partikularinteressen zur Durchsetzung ohne Rücksicht auf Verluste und lebensgefährliche Brunnenvergifterei. Die Lobby der deutschen Atompolitik riecht nach 1953. Wir wollen die Atomkraftwerke abschalten, und zwar jetzt!

Pünktlich zur Entscheidung setzen verschiedene gesellschaftliche Gruppen ein kraftvoll-lautes Signal: am 18. September machen wir den Lobbyisten Dampf: mit zehntausenden Menschen auf die Straße und Regierungsviertel umzingeln. Demonstrieren Sie mit für das Ende der Atomenergie!

Mehr Infos hier.

Anti-Atom-Demo am 18. September: macht den Lobbyisten Dampf
Anti-Atom-Demo am 18. September: macht den Lobbyisten Dampf


Busse zur Berlin Demo 18.09.10 auf einer größeren Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über diese Website

Hier wäre ein guter Platz, um dich und deine Website vorzustellen oder weitere Informationen anzugeben.

Hier findest du uns

Adresse
Winterfeldtstraße Ecke Gleditschstraße
10781 Berlin-Schöneberg

Öffnungszeiten
Mittwochs: 8–14 Uhr
Samstag: 8–16 Uhr

An gesetzlichen Feiertagen (z.B. 1. Mai) kein Markt.