Seit dem 30. Juni gilt der Super-Ferien-Pass 2011/12

Super-Ferienpass gilt bis Ostern
Super-Ferienpass gilt bis Ostern

Der Super-Ferien-Pass bietet den Kindern und Jugendlichen rund 500 Angebote für aktive und kreative Ferien in Berlin. Auch eine Kostenübernahme im Rahmen des Bildungspakets ist möglich. Bei strahlender Sonne und hohen Temperaturen werden sich viele über die Badekarte freuen, mit der man sich jeden Tag kostenlos in den Bädern der Berliner Bäderbetriebe abkühlen und erholen kann. Viele weitere Ermäßigungen und sogar kostenlose Eintritte in den Bereichen Sport, Spiel, Sehenswürdigkeiten, Kino, Theater, Museum und Musik laden zu spannenden Entdeckungsreisen ein und bieten jeden Tag neue Erlebnisse.
Der Pass kostet 9 EUR und ist u.a. bei KAISER`S, den Bädern der Bäderbetriebe, bei Bürgerämtern und natürlich über den Online-Shop sowie direkt im Büro des JugendKulturService zu haben. Er gilt für Kinder und Jugendliche bis einschl. 18 Jahre.

Und das Beste: Der Super-Ferien-Pass gilt nicht nur in den Sommerferien, sondern in allen fünf Ferien bis Ostern 2012

So sieht der Superferienpass 2011/12 aus
So sieht der Superferienpass 2011/12 aus

Berliner Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, für die der Verkaufspreis eine finanzielle Hürde darstellt, können einen kostenlosen Super-Ferien-Pass beantragen, wenn sie Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket haben. Zuständig sind die jeweiligen Leistungsstellen im Bezirk. Bei Vorlage des Bewilligungsbescheides kann dann ein kostenloser Super-Ferien-Pass ausschließlich beim JugendKulturService, Obentrautstr. 55, 10963 Berlin-Kreuzberg, abgeholt werden.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über diese Website

Hier wäre ein guter Platz, um dich und deine Website vorzustellen oder weitere Informationen anzugeben.

Hier findest du uns

Adresse
Winterfeldtstraße Ecke Gleditschstraße
10781 Berlin-Schöneberg

Öffnungszeiten
Mittwochs: 8–14 Uhr
Samstag: 8–16 Uhr

An gesetzlichen Feiertagen (z.B. 1. Mai) kein Markt.