Strompreis steigt um Milliarden für Otto Normalverbraucher durch skandalöse schwarz-gelbe Ausnahmen bei den EEG-Umlagen

Läßt die Kleinverbraucher zahlen für immer mehr Großverbraucher: Peter Altmaier
Läßt die Kleinverbraucher zahlen für immer mehr angebliche, realiter verschwenderische Großverbraucher: Peter Altmaier empfiehlt Kleinverbrauchern dicken Pullover und den Aluminiumhütten mit ihrer lebensgefährlichen Rotschlamm-Dreckswirtschaft einen Stromverbrauch wie den von Großstädten 다운로드. Strukturpolitische Steinzeit eingefädelt von Lobbyisten. Siehe auch: Brüsseler Brunnenvergifter wollen Atomkraft wieder subventionieren 다운로드.

Brunnenvergifter aus Brüssel wollen wieder Atomkraft subventionieren.

Brunnenvergifter aus Brüssel wollen wieder Atomkraft subventionieren 아인 영화 다운로드.

Bärbel Höhn, die grüne Ex-Umwelt­ministerin von NRW, er­klärte am 20.08.2012 in der Deutsch­land­funk-Radio-Diskussions­sendung Journal am Vor­mittag zum Thema Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), dass die für kommenden Montag bekannt werdenden Strompreiserhöung der EEG-Umlage (nach ersten Informationen von jetzt 3,59 auf 5,27 Cent pro Kilowattstunde, das macht zusammen Milliarden €) über­haupt nicht not­wendig wären, würde die gegen­wärtige schwarz-gelbe Atom-Kohle-Lobby-Politik nicht x-beliebigen Firmen – darunter Hähnchemästereien und Rechenzentren – un­kontrolliert Aus­nahmen er­möglich­en, nicht nur Großverbrauchern aus der Stahl- oder Chemie-Industrie 2019 악질경찰. Aber auch den Großverbrauchern wie die  Aluminium-Industrie mit ihrer gigantischen lebensgefährlichen Rotschlamm-Dreckswirtschaft würden strom­sparende und innovative (Ersatz-)-Ver­fahren nicht schaden 모니터 이미지. Die rechnenden Hähnchemästereien versuchen auf die Schnelle noch möglichst viel Strom zu verbrauchen, um auch als Großverbraucher anerkannt zu werden 다운로드. Energieverschwendung als Methode auf Kosten der Kleinverbraucher.

Diese Ausnahmen und versteckten Subventionen werden milliardenschwer und ungerechtfertigt umgelegt auf Otto Normalverbraucher, der diese korrupte Klientelpolitik des gegenwärtigen Bundesumweltministers Peter Altmaier mit horrenden StromPreissteigerungen bezahlen darf 다운로드. Garniert wird dies von den PolitikernLobbyisten mit der Unwahrheit, Windkraft und Solarenergie wären schuld, nicht die quersubventionierte schmutzig-fossile Atom-Kohle-Gas-Technik 스트리밍 동영상 다운로드. Ob Herr Altmaier auch auf einen Posten bei den fossilen Monopolisten mit Steuer- und Verbrauchergeldern spekuliert, wie schon vorher erfolgreich Martin Bangemann, Gerhard Schröder, Wolfgang Clement oder der Atom-Lobbyist und Drehtür-Experte Gerald Hennenhöfer 다운로드?

Milliardenschwere Quersubventionierung schmutziger Energie

Während der Leipziger Einkaufspreis für Strom – dank der erneuerbaren Energieformen – um 20% gesunken ist, bezahlen die privaten Verbraucher ca 다운로드. 20% mehr, weil die Monopolkonzerne die Preissenkungen nicht an den Verbraucher weiter geben und bei der Umverteilung der Investitionskosten Strom-Großkunden ungerechtfertigt verschont werden. Während einige Stromerzeuger bei günstiger Wind- und Sonnenlage sogar bereit sind, Geld zu zahlen, wenn sie ihren Strom nur einspeisen dürften, bereichern sich quersubventionierte Fossile ungerechtfertigt beim Verbraucher für schmutzig erzeugten Strom und bezahlen Lobbyisten dafür, dass das so bleibt.

Alte Denke bei Altmaier, Fuchs und Oettinger

Die Oettinger-Atom-Lobby in Brüssel und die Michael-Fuchs-Atom-Braunkohlelobby in Berlin feixt, weil alle fälschlich glauben, die erneuerbaren Energien würden den Preisvorschub bewirken, selbst von ZDF und DLF mantraartig wiederholt. Statt innovativer Politik zu dezentral-preiswerter Energieerzeugung mit lokalem Energiepaket-Routing verkaufen Altmaier, Fuchs und Oettinger den Verbraucher an die ewig gestrigen Dampfkessel-Zentral-Monopolisten mit ihrer unrentabel-ineffizienten 1000-Kilometer-Strommasten-Galvanik, die ihr hundertzehn Jahre altes, noch aus Stinnes-Rathenau-Siemens-Zeiten stammendes SO2-CO2-Geschäftsmodell ungerechtfertigt ins 21. Jahrundert retten wollen. Mehr Infos:

Wann werden Politiker wie Fuchs oder Oettinger persönlich in Haftung genommen für eine derart geldverschwendende, gegen den Rat von Fachleuten  durchgedrückte  Geldbeutel- und Umwelt- schädigende Klientelpolitik zur Bedienung von agressiv-allgemeinwohl-und-arbeitsplatz-schädigenden Partikularinteressen?